Es ist wieder so weit: Ganz im Zeichen der deutsch/amerikanischen Blogparade gibt es für euch in diesem Monat einen Make Up Look zum Thema 'Grunge'. Das Erste was mir bei dem Gedanken an Grunge einfällt ist neben Nirvana (throwback to my teenage years) - dunkler, knalliger Lippenstift & ausdrucksstark geschminkte Augen. Da ich kein Fan von schwarzem Lidschatten bin, musste eine Alternative her. Ich entschied mich zu einer rosé-rost Kombination von MAC & Kiko. Nachdem ich Foundation und Bronzer aufgetragen habe, verteile ich Pink Frontier von MAC auf das gesamte obere Augenlid. Auch der untere Wimpernkranz bekommt etwas Farbe! Danach kommt 219 von Kiko (Long-Lasting wet & dry use eyeshadow) zum Einsatz. Zunächst trage ich den Lidschatten 'trocken' in die Lidfalte auf, bis hin zum inneren Augenwinkel und über den äußeren Augenwinkel hinaus (dann sieht das Ganze etwas verruchter aus). Danach mache ich das Gleiche noch einmal, allerdings feuchte ich den Pinsel dieses Mal mit etwas Wasser an, bevor ich den Lidschatten auftrage. Das macht die Farbe noch intensiver und erzeugt einen leichten 'wet-look'. Zum Schluss wird die 137 - ebenfalls von Kiko - nur in die äußerste Augenfalte aufgetragen. Um den Look abzurunden verwende ich Rebel von MAC auf den Lippen! Was meint ihr? Gefällt euch das Ergebnis? Wollt ihr in Zukunft mehr solcher Make Up Looks sehen?

The monthly blogparade is back - yaaay! I teamed up again with a few bloggers to create some make up looks for you :) and this time it is all about grunge woop woop. Man, this brings back teenage memories. When thinking about grunge, the first thing that comes to my mind (except nirvana) are bold lips and intense eye make up. Since I am not a huge fan of black eyeshadow, I had to come up with another idea. I chose some lovely rose-rosty shades from MAC and Kiko. 

Weitere Produkte die ich verwendet habe/products I have used for this look:
Nars Sheer Glow Foundation in Mont Blanc
Lumene Bronzer in 02
Sleek Blush in Pomegranate
Maybelline One by One Volume Express Mascara
MAC Lipstick Rebel

Wer außerdem noch an der Blogparade teilnimmt:


Schon seit Längerem werden diese Eyeshadow-Sticks im Internet von unzähligen Bloggern und Youtubern gehyped. Ob von Highend-Marken wie Bobbi Brown und Laura Mercier oder aber aus der Drogerie, die praktischen Sticks sind perfekt für unterwegs & super einfach im Auftrag! Vor einigen Wochen schlenderte ich durch den Sale im Kiko & entdeckte dabei diese traumhafte Lidschattenfarbe für 3,40€. Die Nr. 36 ist ein gold-rosé Ton mit einem Hauch von Lila und erinnert ein wenig  an den Gold Rose Blush von Sleek. Die Verpackung ist schlicht in schwarz gehalten und lediglich am Ende wird  auf die eigentliche Farbe hingewiesen. Mit Hilfe eines Drehmechanismus gelangt man an den Lidschatten und kann ihn gezielt auftragen. Die Textur ist angenehm cremig. Je nachdem wie stark man aufdrückt, kann man sogar verschiedene Akzente setzen. 
Auf der Verpackung wird damit geworben, dass er 8 Stunden im original aufgetragenen Zustand bleibt, ohne seine Haltbarkeit zu verlieren. Das kann ich bestätigen. Ich habe ihn allerdings immer nur mit Primer, oder aber über einen Creme-Lidschatten verwendet. Die Farbe ist phänomenal und perfekt für den kommenden Herbst. Einziger Nachteil für mich: der Lidschatten fühlt sich etwas schwer auf dem Lid an. Auf dem unteren Foto habe ich euch einmal ein paar Kombinationsmöglichkeiten gezeigt, wie ihr den Eyeshadow-Stick verwenden könnt.
Wie steht ihr zu den derzeit so angesagten Eyeshadow-Sticks? 
I don't know the exact moment when it started but over the past few months I heard and read more and more about the so called 'eyeshadow-cream-sticks'. Dozens of blogger and youtuber hyped the  easy-to-apply-ness of these products. A while ago I stumbled into a Kiko shop (sale yaaay) and found the no. 36 perfect for the upcoming autumn season (one of my favorite seasons). It is a rose-gold shade with a touch of purple and it just looks absolutely gorgeous. It reminds me a little bit of the gold rose blush from sleek (I already hit the pan :(!) so both goes well together. However, kiko claims that these eyeshadow-sticks last for 8 hours on your eyelid without transforming and to be honest: it is true. I always used a primer or another cream-eyeshadow underneath but still: at the end of the day, the color always looked the same!  One thing I don't like though is that the eyeshadow feels a bit heavy on the eyelid. In the picture above I show you some more ways of how to combine the product :)
What do you think about cream-eyeshadow sticks? Worth the hype?
Blouse / H&M
Skirt / Jovonna 
Heels / Kurt Geiger
Bag / Paul Costelloe
Glasses / Calvin Klein

Ja ich muss zugeben es fällt mir noch immer nicht leicht diese Bilder von vor 4 Wochen anzuschauen. Die Aufnahmen sind kurz vor meinem Friseurbesuch entstanden und erneut frage ich mich 'Warum wolltest du überhaupt was ändern lassen? Es war doch alles gut wie es war'. Wie dem auch sei, ich glaube in den letzten Wochen habe ich genug Leute mit meinem Gejammer über meine Haare genervt, inklusive euch :D! Es wird noch ein weiteres Outfit mit 'alten Haaren' online gehen und dann nur noch mit dem neuen Strubbelkopf, versprochen. Nun aber zum Outfit, welches auch recht 'ungewohnt' anzuschauen ist. Normalerweise trage ich nie hohe Schuhe, einfach weil ich darin nicht laufen kann und sie unbequem sind. Nicht so aber diese roten von Kurt Geiger. Super komfortabel niedlich noch dazu! Kombiniert mit dem Rock und der Bluse ergibt das Ganze einen casual-chic Look. Mittlerweile habe ich übrigens auch Gefallen daran gefunden, meine Brille auf Fotos öfter zu tragen.
Was meint ihr?
To be honest with you guys, it still breaks my heart looking at these 4-week-old pictures. I ask myself 'why did you wanna go to the hair-dresser again?' I don't know the answer. However, there is just one more outfit coming up with my 'old hair' and I promise you I stop complaining about it (at least I try). Today's outfit is quite unusual for me. It combines chic and casual, little bit sexy as well (that must be the heels). For me heels always symbolize some kind of sexiness >.<! I never really wear them because most of them are uncomfortable and I look hideous walking in them. Anyway, these ones from Kurt Geiger are super cute and comfortable! I do also get more used to pictures with me wearing glasses so yaaay. What you think overall?

Innerhalb der letzten Jahre habe ich einiges an Reinigungs- bzw. Make-Up-Entferner-Produkten ausprobiert. Von Reinigungsmilch über Reinigungsgel, Reinigungsschaum, Mizellenwasser, bis hin zu Reinigungsbalms und schlichten Abschminktüchern war alles dabei. Während ich Letztere noch immer gern zum Reisen verwende, haben sich die Reinigungsbalms für mich im täglichen Gebrauch jedoch als unschlagbar erwiesen. Obwohl auch die anderen von mir genannten Produkttypen sehr gut sind, empfinde ich die Anwendung und das Ergebnis der Reinigungsbalms am effektivsten. Daher möchte ich euch heute drei dieser Sorte vorstellen und meine Erfahrungen damit teilen.
Im Grunde funktionieren Reinigungsbalms alle (fast) gleich. Man nimmt etwas Produkt mit den Fingern auf und verreibt sie so in den Händen, das eine leicht flüssige Konsistenz entsteht. Anschließend reibt man das Produkt vorsichtig auf die (trockene) Haut und nimmt es danach mit einem (warm)-feuchten Musselintuch wieder ab. 

Within the past few years I tried lots of different cleansing products. Cleansing gel, cleansing milk, cleansing foam, micellar water, cleansing balms or simply make up remover tissues. Especially the tissues are a good companion for travelling and whenever I am on the road, I pick these.
However, what really makes a difference in my daily skincare routine are cleansing balms. I love the way they melt all your make up away and make your skin feel so much softer. Today I talk about three cleansing balms that I tried in the past years/months and let you know what I think.
Clinique 'take the day off' - 29,99€ / 125 ml 
Das Neuste Produkt in meiner 'Kollektion', der Clinique 'take the day off' Cleansing Balm. Da ich von Douglas noch einen Gutschein übrig hatte, bot es sich an dieses hochgelobte Produkt einfach mal auszuprobieren. Seine Besonderheit liegt wohl vor allem darin, dass keine Duftstoffe enthalten sind & der Balm daher geruchslos ist. Für mich war das anfangs sehr ungewohnt (liebe ich doch den von Emma Hardie über alles). Die Textur ist einigermaßen hart, fast schmalz-ähnlich und man muss schon etwas stärker 'schaufeln' um etwas Produkt herauszubekommen. Danach lässt man es lediglich zwischen den Fingern schmelzen und kann es super einfach auf das Gesicht auftragen. Es entfernt das Make-Up sehr gründlich, schwächelt jedoch etwas mit wasserfestem Mascara. Bis jetzt hat es nie irgendwelche Reizungen auf meiner Haut hervorgerufen & hinterlässt auch kein öliges/fettiges Gefühl (also keine Sorge an diejenigen unter euch, die mit öliger Haut zu kämpfen haben!) Da man nur wenig Produkt benötigt, kommt man lange mit den 125 ml aus und somit ist auch der Preis einigermaßen gerechtfertigt. Auch die Verpackung ist relativ hochwertig und sieht ansprechend aus.

My latest cleansing discovery is the cleansing balm from clinique. The very special thing about this one is that it does not contain any fragrance. Something that many of you might consider a huge bonus, whereas I have had my problems with it in the beginning. Since I got used to it, I really enjoy using this cleansing balm. Although the texture is lard-like and you have to scoop a little bit till you get the product out of its container, it melts away in your fingers very quickly. It removes almost all your make up (it has some problems with water-proof mascara) and leaves your skin feeling deeply cleansed. Considerung the amount of product (125 ml) and its long-lasting nature, the price is really fair.
Emma Hardie Moringa Cleansing Balm - ca. 50€ / 100 ml
Mein heiliger Gral unter den Cleansing Balms! Definitiv der Teuerste von den Dreien - wo wir auch schon bei dem ersten Manko wären: der Preis. Für 100 ml ein stolzes Vergnügen, was sich allerdings (für mich) lohnt. Natürlich gibt es Produkte, die für viel weniger Geld das Gleiche leisten - jedoch wird hier das Spa-Gefühl mitbezahlt. Anders als bei den anderen beiden Balms mischt man hier das Produkt mit etwas warmen Wasser, sodass eine milchige Masse entsteht. Nachdem man das Produkt auf dem Gesicht verteilt hat, nimmt man es erneut ganz einfach mit einem warm-feuchten Musselintuch wieder ab. Der Geruch ist ein absoluter Traum (obwohl das sicher Geschmackssache ist) & bleibt auch noch nach der 'Behandlung' auf der Haut. Diese fühlt sich tiefengereinigt, super weich und gepflegt an. Bei sparsamer Anwendung hat man auch hier definitiv 5-6 Monate etwas davon!

Let the curtain rise for my holy grail (and the most expensive from all the three I am talking about today): the Emma Hardie cleansing balm. Let's face it, 50€ are pretty much for a product like this and there are definitely other cleansing balms that do the same job for less money. BUT: when using the product from Emma Hardie you not just pay for an amazing cleanser, you  pay for a spa-feeling extraordinaire. The smell is heavenly and god knows how often I raved about that in the past. It leaves your skin so smooth and soft and just absolutely dreamy. It removes all the make up very gently!
The Body Shop Camomile Cleansing Butter - 13€ / 90 ml
Last but not least: Die Cleansing Butter von The Body Shop. Mit 90 ml den geringsten Inhalt, gleichzeitig aber auch das günstigste der drei Produkte. Die Verpackung ist dem Preis entsprechend - nicht sehr hochwertig. The Body Shop wirbt damit, dass diese Reinigungsbutter besonders mild und für sensible Haut und Kontaktlinsenträger geeignet ist. Während der Anwendung habe ich nie irgendwelche Reizzustände gespürt. Der Geruch ist sehr mild und angenehm. Im Vergleich zu den anderen zwei Produkten ist diese hier die 'Fettigste', was jedoch nicht bedeutet dass sie einen Fettfilm auf der Haut hinterlässt. Im Gegenteil: auch hier fühlt sich die Haut gereinigt und gepflegt an. Aufgrund des geringeren Inhaltes, muss man hier öfter mal nachkaufen. Falls ihr noch nie einen Reinigungsbalm benutzt habt, wäre der von The Body Shop eine gute Möglichkeit für Einsteiger, um erst einmal zu testen ob das überhaupt etwas für euch ist!
Habt ihr schon Erfahrungen mit Cleansing Balms? Vielleicht gibt es ja einen, den ihr mir empfehlen könnt?

The last product I would like to talk about is this camomile cleansing butter from The Body Shop. It claims to gently melt away make up and at the same time leave the skin feeling clean and petal-soft. It is also suitable for sensitive skin and contact lens wearers. With 13€ it is the cheapest of all three products. The packaging is very basic and the texture really reminds of 'butter'. However, it does not leave your skin oily or greasy so do not worry about that! The smell is light and nice as well, not too persistent or strong. I can imagine this product to be a good first try for those of you who have no experiences with cleansing balms yet. 
Have you used one of these products already? Any other recommendations for me?
Dress / The Fifth Label
Jumper / Asos
Bag / Fossil
Shoes / Birkenstock
Watch / Casio
Glasses / Calvin Klein

Gut, dass ich noch einige Outfits habe, die vor meinem 'tragischen' Friseurbesuch geshootet wurden, denn im Moment ist mir gar nicht nach Fotos. Klingt eigentlich typisch Mädchen, aber die ein oder andere Frau wird mich da jetzt sicher verstehen: absolute Enttäuschung nach einem Friseurbesuch kann sich schnell mal in wochenlanges Jammern umwandeln. Und das mache ich (neben dem Arbeiten natürlich) den lieben langen Tag: jammern, jammern und wieder jammern. Die Leute in meinem Umfeld werden auf eine harte Zerreißprobe gestellt. Ich hoffe allerdings dass auch dieses Tief bald vorüberzieht, ich mich wieder wohl fühle in meiner Haut, und euch mit weiteren Outfits inspirieren kann. 
Nun aber genug dem düsteren Gerede, Zeit das Outfit näher unter die Lupe zu nehmen: Ein kurzes Kleid mit Rollkragen. Klingt im ersten Moment wie im falschen Film, passt überraschenderweise aber erstaunlich gut zusammen. Kurzes Kleid macht Sinn, es ist schließlich Sommer - aber Rollkragen? Waaas? So ganz konnte ich von dem Herbst-Winter-Gedanken letztlich dann aber doch nicht die Finger lassen und habe schlichtweg noch einen Pullover übergeworfen. Funktioniert auch gut, oder?
I am glad to have some outfit pictures ready for you guys because after last weeks 'hair-dresser-disaster' I rather prefer not to be in front of the camera. Alright, that might sound a bit overexaggerated but I am sure some of you know this feeling. I wanted to treat myself with a little change but now I just look into the mirror and am close to tears. I hope this phase is over soon and I get used to the result (oh dear, you must think I am bold or sth!). 
However, let's not just talk about my hair disaster :D! Today's outfit is a funny combination. Turtle neck - sure .. but in summer? I found this dress from The Fifth Label at zalando recently and thought this is something special. I combined it with a loose jumper to give it a more comfy/ready-for-cooler days-look. What you think?