Beanie / Ellie Goulding 
Dress / Asos
Coat / H&M
Bag / Fossil
Shoes / Nike 
Watch / Daniel Wellington
Sunglasses / New Look

Diese Woche zeige ich euch das zweite Outfit von meiner Englandreise. Das schöne an Bath ist, dass egal wie oft ich dort bin, es immer wieder Plätze gibt die ich noch nicht gesehen habe. So auch diese mehr oder weniger kleine Gasse. All die winzigen aber unverwechselbaren Lädchen, die andersartige Architektur & die vielen lieben Menschen - diese faszinierende Stadt könnte bald mein neues Zuhause werden .. doch dazu ein anderes Mal mehr. Als ich meinen Koffer gepackt habe war ich guter Dinge, dass eventuell auch mal die Sonne scheinen würde und packte daraufhin auch ein paar Leggings & Kleider ein. Bequeme Schuhe waren ja sowieso ein Muss. Umso glücklicher war ich dann, dass ich die Sachen tatsächlich auspacken und tragen konnte. Die Schuhe geben dem Outfit eine sportliche Note, während die Tasche und der Mantel für den Casual-Anteil sorgen. Genau so, wie ich es mir für einen gemütlichen Ausflug in die Stadt vorstelle. Eigentlich recht alltagstauglich, oder was meint ihr?

This week you get to see the second outfit from my England trip :)! Have you ever been to Bath? Whenever I tell someone the name of that city, no one seems to ever heard of it before, It is one of the most beautiful cities (in my opinion) and although I've been there a couple of times now, there are always places - little alleys or shops that I discover for the first time. Maybe I can call this place my home soon .. but more on that later ;)!
When I was packing my suitcase I had a little bit of hope that maybe.. maybe I can wear a dress once or twice (depening on the weather). Luckily I had the chance to wear it so here we go. A comfortable dress, super comfy shoes and some casual pieces like my bag from fossil or the coat from H&M. Perfect for having a stroll in town. What you think?
Watch / Casio
Shirt / Edc by Esprit

Ich weiß nicht warum aber gerade im Frühjahr/Sommer bricht bei mir das 'Rotfieber' aus. Nein das ist keine neuentdeckte Krankheit, sondern lediglich die Beschreibung meiner Liebe zu Rot wenn die Temperaturen in die Höhe klettern und alles grünt und blühmt und ... ! Je wärmer es wird, desto lieber verzichte ich auch auf eine stärker deckende Foundation. Das Healthy Mix Serum von Bourjois ist genau das richtige für heiße Tage! Die leichte, gelartige Textur verhindert das Gefühl zugekleistert zu sein & lässt den Teint sehr natürlich aussehen. Auch wenn es sich nur um eine leichte Deckkraft handelt, so werden Poren und minimale Unreinheiten bereits bei einer Schicht gut abgedeckt. Ich kann leider nicht für Menschen mit öliger oder sehr trockener Haut sprechen, aber meine Mischhaut kommt sehr gut damit zurecht. Die Foundation bleibt den ganzen Tag über da wo sie hingehört und kriecht (richtig aufgetragen) in keine Fältchen! Kommen wir zum Hingucker: die roten Lippen! Damit der Lippenstift nicht ausblutet (und ich nicht aussehe wie ein Clown), verwende ich zunächst den Precision Lip Pencil von Kiko. Das erleichtert mir später das Auftragen des Lippenstiftes und des Lipgloss. Zugegebenermaßen bin ich noch kein Pro was den Auftrag angeht, daher empfehle ich es auch Neulingen sich mal an Lippenkonturstiften zu versuchen! Danach kommt MAC Red zum Einsatz. Ein schönes, sattes Rot :)! Abgerundet wird das Ganze mit einem roten Lipfgloss von MaxFactor (der durchaus an faulen Tagen auch allein getragen werden kann!).
Dadurch erhalten die Lippen einen so genannten 'wet-Look', der einfach noch mehr Dimension und Frische ins Gesicht zaubert.
Zum Schluss noch 2-3 Spritzer meines Lieblingsdufts von Jo Malone 'Wood Sage & Sea Salt" und der rote Sommerlook ist perfekt.
Gibt es von eurer Seite noch rote Lippenstifte/Konturenstifte die ihr empfehlen könnt?

Whenever it starts to get warm outside, flowers that blossom and trees that flourish, I get into a red kinda make up vibe. Does that make any sense? Probably not. Today I show you a tiny selection of beauty products that I use to create a nice red summer lip, as well as my 'go-to' foundation on hot days.
The healthy mix serum from Bourjois in the shade 51 light vanilla matches my skin tone perfectly. Although the formula is very light and gel-like, it still comes with a good coverage. Small impurities and pores get covered but still create a smooth and even finish! I cannot speak for those of you who have very dry or oily skin, but for me and my combination skin this foundation works really well! Now to the lips! Red lips can be tricky and - oh dear - I tell you guys, it is a long way to be a pro when it comes to apply lipstick. I always use a lip pencil to 'edge' my lips carefully. For that I use the precision lip pencil from Kiko. This definitely helps to make your lipstick NOT smudge all over your lips. I then use MAC Red for lipstick and apply it generously onto my lips. I found this the perfect 'every-day' red because it is not too bright/dark. On a final note, I add some red lipgloss from MaxFactor to create a 'wet-look'. I have the feeling this creates a more eye-catching and fresh look.
As a last little treat, I just use a little bit of my current favourite scent Wood Sage and Sea Salt from Jo Malone.
Do you have any 'red' beauty products you can recommend? :) 


Halli Hallo ihr Lieben :)! Vor einigen Tagen hab ich es dann auch endlich geschafft meinen kleinen aber feinen England-Einkauf für euch zu filmen. Das Intro habe ich dieses Mal etwas anders gestaltet, mehr dazu erfahrt ihr dann aber im Video. Die genannten Artikel sind alle in der Infobox aufgelistet. Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende.


Rain Coat / Petit Bateau - http://bit.ly/1DvIo2u
Jumper / Petit Bateau  - http://bit.ly/1H4b1CP
Jeans / River Island - http://bit.ly/1L2HU6B
Shoes / Vans - http://bit.ly/1bQzNNS
Scarf / Asos
Bag / Fossil - http://bit.ly/1Flih25

Nun bin ich schon fast eine Woche wieder zurück in Deutschland und obwohl das Wetter hier wirklich schön ist, vermisse ich bereits die Wechselhaftigkeit der Insel. Heute zeige ich euch den ersten Look, den wir in England geshootet haben. Meine Lieblingsjacke von Petit Bateau mitzunehmen war eine gute Entscheidung. Denn wenn die Wolken mal wieder aufgezogen sind und es geregnet hat bzw. es etwas frischer wurde, war sie der Retter in der Not. Dazu kombiniert habe ich ebenfalls von Petit Bateau einen Pullover, eine simple schwarze Jeans von River Island & weiß-blau gestreifte Vans (die jetzt leider schon ziemlich dreckig sind)! Hat jemand gute Tipps wie man weiße Schuhe (Vans) am besten sauber macht :x?
Die Location lag übrigens in einer kleinen Nebengasse (ich liebe diese kleinen verwinkelten Gassen!) und die rote Bemalung der Tür hat mich sofort angesprochen (gerade auch weil meine Jacke so gelb ist..). Der Laden vor dem ich stehe war übrigens ein karibisches Restaurant. Leider geschlossen, sonst hätten wir bestimmt auch mal reingeschaut.

Almost a week ago I landed safely back in Germany. Although the weather here is pretty nice, I already miss the permanent change of sun and rain.  Today I show you the first outfit we were shooting in lovely England. My yellow rain jacket from petit bateau was my constant companion. It protected me from rain and kept me warm when the sun was gone. Underneath I am wearing a jumper, also from petit bateau, as well as a simple black jeans from river island and white-blue striped shoes from Vans. Note to myself: white shoes are never a good idea with shitty weather so.. any idea how I could clean them?
Colab Dry Shampoo Londonhttp://bit.ly/1Gatr5T

Noch immer auf der Suche nach dem richtigen Trockenshampoo? Oder seid ihr komplett neu auf dem Gebiet und wisst gar nichts damit anzufangen? Vor allem Mädels mit langen Haaren sollten deshalb jetzt vielleicht genau aufpassen: Trockenshampoo könnte euer Leben verändern. Oftmals nimmt das Waschen und Föhnen relativ viel Zeit in Anspruch (20-30 Minuten) und eben jene kann schon mal knapp bemessen sein. Manchmal muss es fix gehen - kurzfristige Termine oder einfach schlechte Planung versetzen einen dann leicht in Panik. Mit fettigen Haaren aus dem Haus? Nein danke! Um so etwas zukünftig zu vermeiden, wurde mehr oder weniger Trockenshampoo entwickelt (natürlich nicht, denn die ersten Anfänge führen bereits zurück ins viktorianische 19. Jahrhundert).  Experten zufolge sei das häufige Waschen der Haare sowieso nicht zu empfehlen (da den Haarspitzen sonst wichtige Fette verloren gehen) und dementsprechend fördert Trockenshampoo also sogar noch die Gesundheit unserer Haare.
Das Geheimnis: dem Haar wird mit dem Basis-Inhaltsstoff Silicat Fett entzogen, sodass die Zeit zur nächsten Haarwäsche unbedenklich überbrückt werden kann.

Anwendung
Trockenshampoo kommt meist in Sprühdosen und sollte unbedingt vorher geschüttelt werden, damit sich die Gase und Inhaltsstoffe optimal vermischen. Mit einem Abstand von  mindestens 20cm wird dann das Produkt auf den Haaransatz aufgesprüht und anschließend gut einmassiert. Danach empfiehlt es sich die Haare noch einmal durchzubürsten und bei Bedarf kann auch der Föhn kurz zum Einsatz kommen. Falls der Wunsch nach mehr Volumen besteht, sollte man das Spray kopfüber im Haar verteilen. Wichtig: Es empfiehlt sich Trockenshampoo nicht öfter als dreimal hintereinander anzuwenden, da es dann tatsächlich irgendwann auch mal wieder Zeit für eine richtige Haarwäsche ist.

Colab Dry Shampoo London
Bereits vor zwei Monaten habe ich von diesem Produkt geschwärmt, sodass es nun endlich an der Zeit war mir die größere Version zuzulegen. Bei meinem Besuch in England hatte ich die Möglichkeit auch die anderen 'Duftrichtungen' auszuprobieren. Schlussendlich bin ich aber immer wieder bei 'London' gelandet. In der Regel verwende ich Trockenshampoo am zweiten oder dritten Tag nach der letzten Haarwäsche. Bei mir ist es allerdings weniger der Zeitfaktor, sondern der Fakt dass ich meine Haare einfach nicht zu oft waschen und dementsprechend überpflegen möchte. Der Duft ist nicht zu aufdringlich, sondern leicht blumig-frisch. Es gibt meinen Haaren zudem ein 'wie-frisch-gewaschen'-Gefühl, ohne einen grauen Schuppenschleier zu hinterlassen. Im Vergleich zu dem von Tony&Guy, kann das Colab Dry Shampoo definitiv mithalten. Preis-Leistung stimmen hier definitiv überein. Mit ca. 4€ ist es sehr erschwinglich.
Wenn ihr euch nicht so sicher seid, könnt ihr euch bei feelunique.com oder alternativ bei superdrug die Probegröße besorgen.
Könnt ihr noch andere Trockenshampoos empfehlen?


Let me introduce you to a product that maybe changes your life completely (especially if you have long hair like me). Dry shampoo exists for quite a long time and its origins lead back to the Victorian times in the 19th century. It pretty much can be a life saver when time is limited and let's face it: washing long hair can be time consuming! (Shampoo, conditioner or other treatments..blow dry etc etc). Dry shampoo does not only help with time issues, regarding to experts it actually supports the health of our hair. Whereas excessively washing detracts important fats from the lengths of your hair  and therefore have the effect that these get dry and frizzy, the use of dry shampoo can bridge the time till the next hair treatment. 
However, it is not suggested to use dry shampoo too often in a row because sooner or later the hair needs a proper treatment again.

Application
The best about dry shampoo: it is super easy to apply. You shake it properly, so the gas and the ingredients get optimally mixed together and then you just spray it onto the roots of your hair. Give it a nice massage and if required use a hair dryer for a more voluminious finish! Don't forget to brush your hair after!

Colab Dry Shampoo London
I already raved about this months ago when I got my first tiny sample of the product. It smells amazing and does not leave any unwanted grey haze in your hair. I always use it the second or third day after I washed my hair and it does look like freshly washed. On my latest trip to the UK I had the chance to smell the other variations as well but I stick to the 'London' one. I finally decided to get the bigger bottle because the dry shampoo never let me down. I also prefer it over the one from Toni&Guy. Additionally, with 4€ it is pretty much affordable. You can get it at superdrug or feelunique.com.
What are your experiences with dry shampoo? Any other recommendations?